Inklusives Theater Götterspeise: Die Nashörner (Rhinocéros) Stück in 3 Akten von Eugene Ionesco

Theater Thekoasaal, Bieleld-Eckardtsheim

Das Bielefelder Theater Götterspeise steht für Inklusion und gehört als Projekt des Forums für Kreativität und Kommunikation e.V. Bielefeld seit 22 Jahren zu den Pionieren dieser besonderen Kulturarbeit.
Als eines der klassischen Stücke des Absurden Theaters zeigt Götterspeise phantasievoll die groteske Gleichschaltung und schrittweise Verwandlung der Bürger einer ganzen Stadt in schnaubende und wütende Nashörner.

Das Theaterstück von Eugene Ionesco des 16köpfigen Ensembles, das zuletzt mit der Produktion „Fragen.Bewegen“ erfolgreich auf Tournee war, feiert am Donnerstag, den 5.7.2018 um 19 Uhr Premiere im Thekoa-Festsaal, Paracelsusweg.

Die neue Produktion wurde von Götterspeise nach dem rumänisch-französischen Dramatiker Eugène Ionesco interpretiert und bearbeitet. Anschließend geht das Ensemble wieder auf Tournee in NRW. Weitere Aufführungen sind z.B. am 14.9.2018 18.00 Uhr in der Schuhfabrik Ahlen, am 15.9.2018 19.30 Uhr Bac-Theater Bad Arolsen sowie beim Inklusives Festival in Essen am 5.10.2018 um 19 Uhr im Theater Rübühne.

Die Inszenierung übernahm wie immer das bewährte Regieteam Christel Brüning, Diemut Döninghaus, Martin Neumann.

Theater Götterspeise wird seit Bestehen in Kooperation mit dem Begegnungs- und Freizeitzentrum Eckardtsheim, Bethel regional süd angeboten. „Die Nashörner“ werden gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und proWerk Bethel. Infos telefonisch im Forum für Kreativität und Kommunikation e.V. Tel 0521/176980.

Do, 05.07.2018 19:00 Uhr

Dauer 80 Minuten

Thekoasaal, Bieleld-Eckardtsheim

Paracelsusweg 2
33689 Bielefeld-Eckardtsheim


erhältliche Preiskategorien