Avîan Quartet feat. Cemîl Qocgîrî: »Musikalische Tautropfen«

Konzert Rudolf-Oetker-Halle

Der Duisburger Cemîl Qocgîrî stammt aus einer kurdischen Familie, eine Herkunft, die seine musikalische Reise bis heute inspiriert und begleitet. Qocgîrî spielt virtuos Tenbûr, die dreisaitige Langhalslaute, die prägend für die alevitische Musik ist. Er verbindet in seiner Musik den Klang Mesopotamiens staunenswert leicht mit europäischen Einflüssen. Besonders spannend ist das Zusammenspiel des Tenbûr-Spielers mit dem Quartett Avîan. Vier junge Musikerinnen aus Köln, die kurdische Musik in klassischer Streichquartett-Besetzung und in eigenen Arrangements spielen und damit eine eindrucksvolle musikalische Richtung einschlagen.

Das Ensemble bewegt sich über musikalische Grenzen hinweg und schlägt auf erfrischende Weise eine Brücke zwischen Klassik und Moderne. Eigens arrangierte Lieder aus Armenien, der Türkei, dem Iran und dem Irak bilden das Repertoire und öffnen Horizonte für andere Kulturen, Traditionen und Lebensweisen. Die tiefe Leidenschaft zu traditioneller kurdischer Musik und die Freude am Musizieren und Improvisieren prägt das Quartett. Im Zusammenspiel mit Cemîl Cocgîrî erschaffen sie ein einmaliges, faszinierendes und unvergessliches Musikerlebnis.

Cemîl Qoçgirî: Tenbûr, Gesang, Kompostion
Nure Dlovani: Violine,Gesang
Julia Brüssel: Violine, Hang, Gesang
MargaritaRumyantseva: Viola, Gesang
Beate Wolff: Violoncello, Gesang

www.facebook.com/avianquartet/

In Kooperation mit dem WDR3

Mi, 12.02.2020 20:00 Uhr

Rudolf-Oetker-Halle

Lampingstraße 16
33602 Bielefeld


erhältliche Preiskategorien