Azize Karakuzu, Muharrem Karakuzu, Erdem Beyazgül

Weltmusik Kulturamt SO2

„Das Wort al-qānūn für eine Kastenzither ist seit dem 10. Jahrhundert in arabischsprachigen Quellen bekannt. Erste Abbildungen eines kanun finden sich in Hassan Bar Bahluls († 963) Lexikon. Im 13. Jahrhundert soll es das Hauptinstrument der Mauren in Andalusien gewesen sein, die das Instrument als Vorläufer der europäischen Zither nach Europa brachten, wo es auf den Wandmalereien des Camposanto Monumentale in Pisa dargestellt ist.“ Zitat Wikipedia
Die Stücke, die Azize und Muharrem Karakuzu auf dem Kanun spielen, sind meist Stücke von dem berühmten Kanun Komponisten Göksel Baktagir. Seine Stücke sind sehr modern und der klassischen Musik nicht fremd.
Azize Karakuzu kam am 24.07.2001 in Bielefeld auf die Welt. In jungem Alter lernte sie bereits das Instrument Kanun von ihrem Vater Muharrem Karakuzu kennen. Sie spielt das Kanun virtuos, fast perfekt und sehr schnell und gilt als eine hochtalentierte Kanunspielerin. Die Musikhochschule in Mannheim ist auf sie aufmerksam geworden und hat Azize einen Studienplatz angeboten. Sie hat in zahlreichen Kirchen und Veranstaltungen Auftritte gehabt. Zusammen mit ihrem Vater spielte sie 2017 bei der Kulturgala im Stadt Theater.
Ihr Vater Muharrem Karakuzu hat im Alter von 20 Jahren angefangen Kanun zu spielen. Im Jahr 1997 kam er nach Deutschland. Seitdem widmet er sich der Musik und führt seinen Beruf als selbständiger Friseur weiter. In Deutschland trat er bereits bei vielen Veranstaltungen und in vielen Kirchen auf. Unter anderem spielte er mit den Bielefelder Philharmonikern und war an einigen Studioproduktionen beteiligt.
Erdem Beyazgül ist Musiker, Sänger und Komponist. Er studierte in Ege, der türkischen staatlichen Musikhochscule in Izmir. Seit 2004 lebt er in Bielefeld. Beyazgül spielt die Langhalslauten(Saz), Gitarre, Querflöte und arbeitet zusätzlich als Sazlehrer.

Fr, 13.12.2019 20:00 Uhr

Kulturamt SO2

Kavalleriestraße 17
33602 Bielefeld


erhältliche Preiskategorien