Dra Dra // Abschlusspräsentation der Zwischenräume-Projekt

Theater Theaterlabor Bielefeld

Eine Stadt wird seit Jahrhunderten von einem Drachen unterdrückt, jährliche Abgaben und Opferung von Jungfrauen inklusive. Zur Rettung naht ein Held, der sich dem Drachen vollen Mutes entgegen stellen will. Was aber, wenn die Bürger dieser Stadt gar nicht gerettet werden wollen? Sie haben sich arrangiert, sich an ihn gewöhnt. Denn „Solange er da ist, wagt kein anderer Drache uns anzurühren.“
Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus drei Jahren ZWISCHENRÄUME haben gemeinsam, nach Motiven von „Der Drache“ von Jewgeni Schwarz, ein Stück über Drachen und Menschen erarbeitet. Wie lebt es sich in einem unterdrückten Land? Was kann man tun gegen das Leid in der Welt? Was ist ein guter Mensch? Denn es gibt heute noch genug Drachen unter uns… .
Dabei werden sie von den SchülerInnen der russischen Schule „Kaleidoskop“ künstlerisch unterstützt.

Regie: Indira Heidemann, Stefanie Taubert
Regieassistenz: Anabelle Block, Charlotte Jäckel, Fritzi Müller
Bühnenbild und Technik: Ralf Bensel
Produktion: Theaterlabor Bielefeld e.V./ Zwischenräume

Das Projekt ZWISCHENRÄUME wurde bis Anfang 2020 verlängert und wird von Aktion Mensch e.V. und der Sparkasse Bielefeld im Rahmen von „Junge Triebe“ gefördert. Mehr Informationen dazu finden sich auf unserer Internetseite www.theaterlabor.de .

Fr, 16.11.2018 19:00 Uhr

Theaterlabor Bielefeld

Hermann-Kleinewächter-Str. 4
33602 Bielefeld


vergangen