Frigg: »Hot fiddles from cool Scandinavia«

Konzert Rudolf-Oetker-Halle

In den letzten 15 Jahren erhielten Frigg zahlreiche internationale Auszeichnungen, zuletzt die Nominierung in drei Kategorien für den Preis der deutschen Schallplattenkritik für ihr neues Album »Frost on Fiddles«, das im August 2017 erschien. Zu Recht ist Frigg eine der bekanntesten und erfolgreichsten Bands der finnischen Folkszene. Ihre Musik wird oft als Nordic-Americana-Powerfolk oder ›Nordgrass‹ beschrieben, aber diese Etiketten greifen dann doch zu kurz: Frigg ist verwurzelt in der Tradition nordischer Spielmannsmusik und verbindet westliche Volksmusikstile. Mal klingen sie wie eine Rockband, mal wie ein Riverdance-Ensemble.
Die 7-köpfige Gruppe begreift Folkmusik als Ausdruck der Lebensfreude und das hört man dem virtuosen Zusammenspiel von Violinen, Gitarre, Mandoline und Kontrabass auch an. Ihre unbändige, humorvolle Energie begeistert ZuhörerInnen und Presse auf der ganzen Welt. Die große norddeutsche Tageszeitung SHZ bejubelte den Live-Act beim folkBALTICA-Festival 2017 als „stürmisch, göttlich, mega“ und die BBC befand schlichtweg „Fantastic, fantastic band. It doesn´t get much hotter than that!“

Tommi Asplund: Geige
Alina Järvelä: Geige
Esko Järvelä: Geige, Bratsche
Tero Hyväluoma: Geige
Juho Kivivuori: Kontrabass
Petri Prauda: Cister, Mandoline, Dudelsack
Anssi Salminen: Gitarre

In Kooperation mit dem WDR3.
Das Konzert wird zeitversetzt ab 22 Uhr übertragen.

Mi, 17.10.2018 20:00 Uhr

Rudolf-Oetker-Halle

Lampingstraße 16
33615 Bielefeld


ausverkauft